Das Gegenstück zur Konfirmation im evangelischen Bereich ist in der römisch-katholischen Kirche die Kommunion, genauer gesagt die Erstkommunion, der festlich begangene erste Kommunionempfang der Kinder. An diesem Tag erhalten sie erstmals die Altarsakramente und begehen damit einen weiteren Schritt zur Eingliederung in die katholische Kirche. Traditionell war das am Weißen Sonntag, dem ersten Sonntag nach Ostern.

Während früher die Erstkommunion oft erst im Alte von 12 bis 14 Jahren gefeiert wurde und im letzteren Falle mit der Konfirmation und der Schulentlassung zusammenfiel, findet sie heute schon in früheren Jahren, etwa schon im Alter von neun Jahren, statt. Das hat natürlich Einfluss auf die Geschenke zur Kommunion.
So sind die Geschenke zur Kommunion vor allem dort, wo man die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche noch ernst nimmt, oft religiöser Natur. Neben dem Gotteslob und anderer christlicher Literatur können das auch christliche Symbole, etwa ein Kreuz, das auch als Schmuckstück getragen werden kann, sein. Auch die mit christlichen Motiven geschmückte Kerze ist ein solches Geschenk zur Kommunion. In diesem Alter ist ein Geschenk zur Kommunion oft auch etwas, dessen Wert das Kind noch nicht direkt zu schätzen weiß, etwa ein Geldgeschenk in der Form eines Sparbuchs oder eines Sparbriefs, das dann beispielsweise bis zur Volljährigkeit fest angelegt bleibt.

Der Kreis derer, die Geschenke zur Kommunion überbringen, ist auch von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. In ausgesprochen katholischen Gegenden können dazu durchaus auch Nachbarn und Mitglieder der Kirchengemeinde gehören. In anderen Gegenden, wo sich die katholischen Gläubigen in der Minderheit befinden, findet die Erstkommunion und der Unterricht dazu oft nicht in der Wohngemeinde statt. Dann bekommen höchstens die engsten Nachbarn von diesem Ereignis  etwas mit und reihen sich in den Kreis derer ein, die ein Geschenk zur Kommunion überbringen. Die Beziehungen zur Kirchengemeinde sind aber meist nicht so eng, dass aus diesem Kreis größere Geschenke zur Kommunion zu erwarten sind.

Ähnlich wie die Konfirmation ist auch die Erstkommunion ein Tag, an dem die Familie und Verwandte zu einer Feier zusammen kommen, bei der der Erstkommunikant oder die Erstkommunikantin im Mittelpunkt steht. Das wissen die Kinder auch in diesem Alter schon zu schätzen. Wenn es dann noch Geschenke zur Kommunion gibt, ist das ein Tag, der noch lange in Erinnerung bleibt.