Persönliche Geschenke zeichnen sich dadurch aus, dass sie für eine ganz bestimmte Person gedacht sind. Dazu zählt etwa das Bild oder Portrait, das den Beschenkten oder auch den Schenkenden zeigt. Persönliche Geschenke sind Geschenke, die nur für den Beschenkten und den Schenkenden etwas von Wert darstellen; für einen Dritten sind sie wertlos.

Zu den persönlichen Geschenken zählen in der Regel alle selbst gebastelten oder erstellten Geschenke. Das muss nicht ein Foto oder Gemälde sein. Auch die von einem Kind selbst geschriebene und bemalte Dankkarte für die Weihnachtsgeschenke von Oma und Opa ist so ein persönliches Geschenk, das von Oma und Opa sehr geschätzt wird. In hohem Alter zählt nicht mehr der materielle Wert des Geschenkes. Man hat ja genug und braucht nichts mehr. Aber die persönliche Wertschätzung, die in einer solchen Karte zum Ausdruck kommt, die Zeit, die man sich für ältere Menschen nimmt, diese werden als persönliche Geschenke mehr geschätzt als irgendwelche gekaufte Mitbringsel, die dann doch nur verstauben.

Eigentlich macht die Widmung, die man auf dem Geschenk anbringt oder die man in der Begleitkarte zum Ausdruck bringt, schon jedes Geschenk zu einem persönlichen Geschenk. Absender und Adressat sind nicht irgendwelche Personen, die nur geschäftlich miteinander verkehren. Sie schätzen sich gegenseitig und bringen dies eben in der Weise zum Ausdruck, dass ein Geschenk immer auch von einigen persönlichen Worten begleitet und so aufgewertet wird.

Persönliche Geschenke können mit gemeinsamen Erinnerungen verbunden sein. Auch das ist ein Bereich, mit dem sich ältere Menschen im Rentenalter eher beschäftigen als jüngere, die noch im Berufsleben stehen und weniger Zeit für Erinnerungen haben. Dazu zählt beispielsweise das Fotoalbum aus einem länger zurückliegenden Zeitabschnitt, das solche Erinnerungen wieder hervorrufen kann. Nehmen wir beispielsweise den Besuch bei alten Menschen
im Pflegeheim. Wenn man da zu einem Besuch ein altes Fotoalbum mitbringt, dann ist nicht das Fotoalbum selbst das Geschenk. Das kann man ruhig wieder mit nach Hause nehmen. Aber die Zeit, die man persönlich aufwendet, um das Fotoalbum gemeinsam zu betrachten, ist das persönliche Geschenk, das in Erinnerung bleibt.

Persönliche Geschenke haben ihren eigenen Reiz. Ihr Wert liegt keinesfalls im materiellen Bereich. Meist sind sie materiell völlig wertlos und landen im Müll, wenn die Erben das Haus eines Verstorbenen räumen. Aber für diesen hatten sie einen Wert, der ihn dazu bewog, die Geschenke aufzubewahren.