Scherzartikel als Geschenke? Das müssen schon spezielle Anlässe sein, wenn so ein Geschenk willkommen ist. Doch gibt es diese bei vielen Gelegenheiten. Manchmal sind sie auch von einem ernsthaften Geschenk begleitet. Denn mit einem Scherzartikel kann der Beschenkte nicht viel anfangen. Er kann ihn weder essen noch versilbern, noch lohnt es sich, ihn in der Glasvitrine aufzubewahren. Scherzartikel sollte man nur dann verschenken, wenn man genau weiß, dass der Beschenkte auch Spaß versteht. Das ist nicht immer und nicht bei jeder Gelegenheit der Fall.

Scherzartikel gibt es in vielerlei Formen. Das Tischfeuerwerk oder die Papierschlange, der Konfettiregen bei der Hochzeit, Knallerei und Feuerwerk zu Silvester, alle diese Dinge fallen in den Bereich und können natürlich zum Geschenk werden. Aber es gibt natürlich auch weniger harmlose Scherzartikel, die durchaus Anstoß erregen können. Man muss dazu nicht bei Fred und George Weasley einkaufen. Deren zauberhafte Zauberscherze haben ja nicht nur in der eigenen Familie für Unmut gesorgt. Wer mit Scherzartikeln zu einer Einladung erscheint, sollte sich also schon vergewissert haben, dass dies auch genehm ist. Sonst könnte es die letzte Einladung gewesen sein. Aber vielleicht legt es der Scherzartikler ja gerade darauf an und will sich einen besonderen Abgang verschaffen? Im wirklichen Leben wäre das wohl ein Zeichen von Unreife, und ob das verziehen wird, dürfte ohne ernsthaft Besserungsbemühungen nicht möglich sein.

Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass auf Familienfeiern oft auch Streiche gespielt werden. So wird etwa die Braut bei der Hochzeitsfeier gebeten, auf einen Stuhl zu steigen. Man gibt ihr das Ende einer Schnur in die Hand, das andere hält der Bräutiggam, und dann wird er gebeten, seinen Drachen steigen zu lassen. Oder bei einer anderen Feier wird einem Gast einfach Salz in den Wein geschüttet, um zu sehen, wie ihm dieser Trank mundet.

Doch werden Scherzartikel hauptsächlich bei den Veranstaltungen wie Karneval oder Halloween oder auch bei Aprilscherzen benutzt, abgesehen natürlich von der Schulzeit, wo sie des öfteren zum Unmut der Lehrer den Unterricht stören.

Scherzartikel gibt es in speziellen Shops in entsprechender Auswahl zu kaufen. Da kann man sich informieren, wenn man meint, so zu einer Auflockerung einer Feier beitragen zu müssen. Viele Artikel sind Nachahmungen unangenehmer Materialien und nicht jedermanns Geschmack. Auch die teilweise täuschend echte Nachbildung von Tieren, etwa Ratten, Schlangen oder Spinnen, gehört zu diesen Dingen, mit denen man Kinder und ängstliche Erwachsene sehr erschrecken kann.